Franziska Erhard - Flamingo-Sommer - Buchrezensionen

Rezensionen
FOLLOW
Direkt zum Seiteninhalt
Titel
Ich fühle mich Sommer!

On ne voit bien qu’avec le cœur. L’essentiel est invisible pour les yeux.
Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
Antoine de Saint-Exupéry

Dies war mein erster Urlaub in Frankreich. Ich sage euch, diese Leute, diese Sonne, dieses Meer, diese Gefühle. Das Lachen, das Weinen, das Hoffen, die Sehnsucht und diese Liebe, einfach unbeschreiblich. Nein, Moment ... man kann es beschreiben, mit einem Begriff: Flamingo-Sommer!

Diese Geschichte war für mich reinstes Kopfkino. Ich habe mich auf der Ferienanlage bewegt, ich habe alles gesehen, die Gebäude, die Gegend, die Menschen, als wäre ich dort. Ich habe Tränen gelacht, ich habe geheult und ich hatte Angst vor einem bestimmten Kapitel. Die Autorin hat es aber mit ihrem herausragenden Schreibstil und ihrer wunderbaren Art, Dinge und Gefühle zu beschreiben, geschafft, dieses zu einem meiner liebsten Kapitel zu machen. Und ich habe sogar den Sand zwischen meinen Zehen gespürt und konnte das Meer riechen.

Die Protagonisten sind allesamt ganz toll herausgearbeitet und ihre Art, ihre Charaktere, wie sie sprechen, reagieren, sind dem Leben entnommen. Realistischer geht es gar nicht.
Der Schreibstil von Franziska Erhard ist gewohnt flüssig, humorvoll, gefühlvoll, mit Zwischentönen, die zum Nachdenken anregen und er ist enorm fesselnd.
Ein Eintauchen in die Geschichte war gar nicht nötig, denn man wird regelrecht hineingezogen und möchte gar nicht mehr raus. Einfach herrlich ... und logisch, denn der Spannungsbogen ist ebenso logisch wie perfekt. Die Geschichte beginnt damit, dass wir Marie und ihr Leben etwas kennenlernen und mit ihr in ein Chaos geraten, das nicht nur die Gefühle und Gedanken durcheinanderbringt, sondern auch ihr Leben.
Aber Marie ist eine starke Frau, keine Ja-Sagerin. Sie ist eine Frau, die mutig ist, ihren Weg gehen möchte und dafür auch mal einen Schritt wagt, von dem ihr abgeraten wird. Doch auf welchen Weg führt dieser Schritt? Das sieht man erst, wenn man ihn wagt. Und das tut sie. Es beginnt ein Sommer, in dem sich alle Jahreszeiten der Gefühle vereinen.

Ich durfte diesen Sommer miterleben. Es war wunderschön. Beim Lesen spürte ich sogar die Wärme des französischen Sommers, denn wenn ich das Buch mal zur Seite legte, spürte ich, wie mich die Kälte wieder eingeholte.
Und dann, am Ende, da habe ich mich gefragt, ob es eine Geschichte war, die ich da gerade gelesen habe, oder ob mir eine Freundin von ihrem Sommer berichtete. So echt, so wunderbar, so schön, so ehrlich.

Non, je ne regrette rien. Nein, ich bereue nichts ... weder als Leser, noch als Teil dieser Geschichte, der ich definitiv war. Ein großartiges Werk - mal wieder.

Von ganzem Herzen empfehle ich hier mein liebstes Sommer-Buch dieser Autorin. Mein liebstes Winter-Buch habe ich ja schon. Na ... es gibt ja noch zwei Jahreszeiten.

Meine absolute Kauf- und Leseempfehlung und verdiente fünf Sterne.
Seitenzahl (Print-Ausgabe): 319 Seiten
Sprache: Deutsch
Taschenbuch: 10,50€
E-Book: 0,99€ (kostenlos mit KindleUnlimited)
ISBN-10: 1973553961
ISBN-13: 978-1973553960
FOLLOW
Rezensionen
Zurück zum Seiteninhalt