Petra Teske - Die Geisterclique von St. Josephine - Buchrezensionen

Rezensionen
FOLLOW
Direkt zum Seiteninhalt

Petra Teske - Die Geisterclique von St. Josephine

Titel
Keine Angst vor der Armbinde - das Buch ist wirklich erstklassig.

Vorweg möchte ich dieses Buch jedem Lehrer/jeder Lehrerin und Schule ans Herz legen, die für die Vermittlung von Geschichte verantwortlich sind.
Dieses Buch sticht hervor durch eine für mich einzigartige und herausragende Recherche über den Zweiten Weltkrieg - das Dritte Reich - und einer grandiosen Inszenierung der schrecklichen Geschehnisse aus dieser Zeit, die wir nicht im Unterricht lernen, die ich aber als sehr wichtig erachte. Wichtiger, als vieles, was ich darüber noch in der Schule gelernt habe.
Ich war noch nie so nahe an dem Geschehen dran und nie so ergriffen. Noch nie hat mir jemand derartigen Respekt gegenüber den Menschen, die damals so sehr leiden mussten, beigebracht, wie Petra Teske mit diesem Buch.

Ich habe diesen Roman im Rahmen einer Leserunde gelesen (daher ist es kein verifizierter Kauf). Ich muss ehrlich sagen, dass ich diese ganzen Nazi- und Kriegsgeschichten nicht sonderlich mag und darum das Buch im "Normalfall" wahrscheinlich derzeit nicht gekauft hätte. (Ich hatte einfach zu viel davon in letzter Zeit in Filmen, Büchern, etc.)

Umso dankbarer bin ich jetzt, dass mich diese Leserunde dazu gebracht hat, das Buch zu lesen. Ich bin sprachlos, überwältigt und wische mir gerade noch die letzten Tränen der Rührung weg :-)

Diesseits und Jenseits, die allgemeingültige Realität und die Mystik oder das Spirituelle, Gegenwart und Vergangenheit, die Geschichte in der Geschichte und darin auch noch unterschiedliche Themen.
All das hat die Autorin in eine kurzweilige, spannende, emotionale und sehr ergreifende Geschichte gepackt. Mit ihrem flüssigen und mitnehmenden Schreibstil hat sie das erstklassig umgesetzt.

Da ist Ella, die zusammen mit ihrer Freundin in der Schule gemobbt wird. Da ist Finn, der Geist. Lascar, ein Schulkollege von Ella und ein toller Kerl. Und da sind noch einige andere, mit denen man sehr schnell warm wird. Allgemein sind die Charaktere sehr gut beschrieben. Besonders sticht Ellas Entwicklung heraus, die sie vom Anfang der Geschichte bis zum Ende durchmacht. Beginnend lesen wir von einem Mädchen und beenden das Buch mit einer jungen Frau. Ganz toll.

Hitlers Gräueltaten, Mobbing, Alkoholabhängigkeit, Schläge in der Familie, Armut, Geister, aber auch Freundschaft, Liebe, Menschlichkeit, Toleranz und Gerechtigkeit ... alles Themen in diesem Buch. Und alles ist so wunderbar in die Geschichte eingeflochten, dass es einfach passt.
Man möchte immer weiterlesen, denn egal wer was durchmachen muss oder musste - da ist auch dieses Kribbeln. Ein Kribbeln, welches einen nochmal extra mitfiebern lässt. Neben der Geschichte an sich (die sehr spannend ist) geht es nämlich auch um die Liebe. :-)

Ich glaube, dass dieses Buch im Unterricht sehr viel bewirken kann. Es bleibt ein Roman, aber dieser Roman wirkt nach. Wir sollten uns alle viel mehr über die o.g. Themen Gedanken machen: Freundschaft, Liebe, Menschlichkeit, Toleranz und Gerechtigkeit.

Absolute Kauf- und Leseempfehlung! Auch für diejenigen, die keinen Bock mehr auf Nazis und Krieg haben.
Seitenzahl (Print-Ausgabe): 560 Seiten
Sprache: Deutsch
Taschenbuch: 14,98€
E-Book: 4,99€ (kostenlos mit KindleUnlimited)
ISBN-10: 1536866164
ISBN-13: 978-1536866162
FOLLOW
Rezensionen
Zurück zum Seiteninhalt